STRESSFREI. GEPLANT. FLEXIBEL. EIGENSTÄNDIG.

Vorteile einer Individualreise

  • Kein Reiseleiter oder Reisegruppe die deinen Tag bestimmt, nur Du selbst!
  • Deine eigene Rundreise ohne Kompromisse!
  • Flexibilität bei der Aktivitätenplanung!
  • Freiraum zum Fotografieren & kein Hetzen von A nach B –  entscheide das Tempo selbst!
  • Land und Leute intensiver erleben – Du und nicht die Gruppe entscheidest, ob Zeit für ein Gespräch mit Einheimischen bleibt!

Frühstück vorab im
Hotel buchen

In Ländern wie z.B. Nordamerika oder Japan ist das Preis-/Leistungsverhältnis beim Frühstück selten gut. Die Preise sind oft hoch und naja, die Auswahl eher überschaubar oder nicht unser Geschmack. In Ländern wie Thailand oder Namibia solltest du ruhig ein inkludiertes Frühstück genießen und dir nicht selbst etwas vor Ort suchen. Natürlich gibt es wie überall Ausnahmen und das ist auch gut so. Also nicht wundern, wenn dich auf einmal in Japan doch ein Frühstücksbuffet begrüßt.

Ein 3* Hotel einem teuren 4* Hotel vorziehen

Wichtig zu beachten ist, dass ein 3* Hotel in Nordamerika nicht mit einem 3* Hotel in Asien verglichen werden kann. Auch innerhalb Asiens gibt es Unterschiede. Daher ist eine Rundreise mit vorrangig 3*Hotels nicht zwingend schlechter zu bewerten als eine Rundreise mit überwiegend 4* Hotels. Alle Infos zu den Unterkünften der jeweiligen Länder findest du unter den Länderinfos bzw. Reiseinfos deiner Rundreise.

Ausflüge & Touren
selbst organisieren

In der einen Region ist es günstiger und deutlich flexibler, in einer anderen Region plane ich einen organisierten Ausflug. Das ist von vielen Faktoren wie Infrastruktur, Kostenniveau, Privatsphäre und Sicherheit abhängig. In Singapur wäre es völlig überflüssig eine Tour zu buchen, in Brasilien hingegen würde ich immer einen privaten Guide bevorzugen. Aber auch innerhalb eines Landes können beide Arten gut miteinander harmonieren.

Lieber mit der Bahn als dem Mietwagen fahren

Es gibt Destinationen mit einer top ausgebauten Infrastruktur und einem noch besseren öffentlichen Verkehrsnetz und wiederum andere Gebiete, wo entweder ein Mietwagen oder ein privater Fahrer für deinen Ausflug perfekt ist. Hier spielen Faktoren wie Zeit, Kosten und Infrastruktur eine große Rolle. Niemand möchte lieber 2 Stunden im Stau stehen, obwohl du mit der Bahn schon nach 30 Minuten am Zielort angekommen wärst.

TRANSPORT IN DEN ZIELGEBIETEN

Egal ob Privattransfer, Boot, öffentliches Taxi, Zug, Bus oder Inlandsflug – jede dieser Möglichkeiten bietet abhängig vom Reiseland seine Vor- und Nachteile. Wichtig dabei ist es, eine gute Mischung aus Preis-/Leistungsverhältnis, Komfort und Kulturerlebnis zu finden. Die Reisen sollen also bezahlbar bleiben, authentisch das Land und dessen Kultur wiederspiegeln und zeitgleich einen gewissen Komfort behalten. Genau das versuche ich mit jeder Reise zu vereinen. Ich achte dabei stets auf Faktoren wie Zeit, Kosten und Infrastruktur und passe den Transport an die Gegebenheiten vor Ort an. Natürlich ist ein Tuk Tuk in Thailand nicht so komfortabel wie eine Taxifahrt, das Erlebnis sich mit einem Tuk Tuk durch das Gewusel Bangkoks zu schlängeln ist allerdings mit einem Taxi unmöglich. Wo bleibt sonst der Spaß am Reisen, wenn nicht auch mal die heimischen Verkehrsmittel genutzt werden. Gerade für kürzere Strecken bietet sich eher mal ein Taxi oder eine Fahrt mit der Metro an. Je nach Stadt kann eine Fahrt mit der Metro zum Flughafen auch mal eine gute Stunde Zeit einsparen. Das Taxi hätte in der Rush Hour gerne mal Ewigkeiten im Stau ausharren müssen.

UNTERKÜNFTE

Landeskategorie, Standard, Komfort oder doch Luxus – schwierige Entscheidung. Bei mir musst Du dich nicht für eine Unterkunftskategorie auf der gesamten Reise entscheiden. Dies ist leider bei vielen Rundreiseveranstaltern der Fall, selbst wenn du eine individuelle Rundreise buchst. Wir finden zusammen raus, was passend für deine Reise ist. Das Schlafen in Luxushotels für den gesamten Urlaub kann nämlich ganz schön den Geldbeutel belasten. Aber nur Unterkünfte in Landeskategorie sind dann doch zu einfach und wer möchte nicht auch zwischendurch einen gewissen Komfort im Urlaub genießen.
Warum ein Luxushotel buchen, wenn ich doch die meiste Zeit mit Sightseeing verplant habe und das erste Mal in dieser Region Urlaub mache. Bin ich allerdings Wiederholer, so komme ich vielleicht auch mal zurück und genieße lieber den Aufenthalt in einem luxuriöseren Hotel. Hast du also einen bestimmten Fokus in einer Region z.B. überwiegend Sightseeing oder relaxen am Strand, dann lass es mich bitte wissen. Diese Informationen helfen mir sehr bei Deiner Reiseplanung.
In jeder Reise versuche ich für Dich kleine Boutique Hotels bis hin zur luxuriösen Unterkunft zu vereinen, um die Reisen dadurch so bezahlbar, authentisch und komfortabel wie möglich zu gestalten. Je nach Reiseziel variiert mein Vorschlag für die Zusammenstellung der Unterkunftskategorien. Woran das liegt? Ganz einfach:

  • um das bestmögliche Preis-/Leistungsverhältnis herzustellen
  • Einige Orte auf der Welt sind zum Glück noch nicht so sehr touristisch, so dass die Unterkünfte dort auch mal „außergewöhnlich normal“ ausfallen können und du in kleinen, landestypischen Unterkünften übernachtest. Belohnt wirst du dort aber mit der Authentizität des Landes. Die 4-5* Hotels nehmen sicher schnell genug Einzug in die jetzt noch ursprünglicheren Regionen der Welt
  • Nicht immer ist ein 5* Hotel so viel teurer als ein 3 oder 4* Hotel (teilweise abhängig vom Buchungszeitpunkt) und nicht immer bieten 5* Hotels in jedem Land so viel Mehrwert als ein 3 oder 4* Hotel

SEHENSWERTES & REISETIPPS

Buchst du das Beratungspaket KOMFORT oder PREMIUM mit dem persönlichen Reisekompass, gibt es auch Tipps zu Sehenswürdigkeiten und generelle Reisetipps. Bei der Auswahl der Sehenswürdigkeiten schaue ich natürlich nach den Must-Sees, aber auch nach versteckten Juwelen. Es muss nicht ständig ein teurer Eintritt sein, immer vermeiden lässt es sich aber leider auch nicht. Denn wer fährt nach Indien und überspringt das Taj Mahal, weil der Eintrittspreis zu hoch ist, genau, niemand. Es lässt sich aber oftmals Sehenswertes relativ kostengünstig erkunden. Auch wenn es in stark touristisch frequentierten Gebieten nicht immer vermeidbar ist, versuche ich grundsätzlich entgegen der Touristenströmen zu planen. Das fängt manchmal schon bei Tipps zu Besuchszeiten von Sehenswürdigkeiten an, bis hin zur Tour mit einem privaten Fahrer, der schon zu früher Stunde vor Deiner Unterkunft steht. Dafür gehörst Du aber vielleicht mit zu den Ersten vor Ort.

Alle meine Reisetipps wurden von mir selbst erlebt und zusammengestellt. Sie sollen Deine gesamte Reise mit dem Gefühl von Sicherheit, Individualität und Flexibilität begleiten. Ich versuche alles, um sie so aktuell wie möglich zu halten. Einige Dinge kann ich online recherchieren, andere Dinge erfahre ich nur vor Ort. Natürlich kann ich nicht jedes Jahr all meine Reiseziele besuchen, meinen Reisetipps folgen und jedes Zielgebiet wöchentlich online aktualisieren. Bitte seht es mir daher also nach, wenn z.B. die Bar im Reisekompass keine Happy Hour mehr hat oder sich der Eintrittspreis einer Sehenswürdigkeit geändert hat. Es handelt sich lediglich um Tipps und Ratschläge, mit denen du deine individuelle Reise stressfrei und dennoch geplant gestalten kannst. Solche Tipps können kurzlebig sein und ich bin dann auf Dich angewiesen, dass Du mir mitteilst, wenn Du etwas nicht so vorgefunden hast wie erhofft. Das hilft mir und anderen Gästen ungemein weiter und ich danke Dir jetzt schon für dein Feedback.

AUSFLÜGE

Bei meinen empfohlenen Ausflügen versuche ich immer auf eine möglichst kleine Gruppengröße zu achten und wähle eher einen etwas teureren Anbieter, der aber versucht entgegen der Touristenströme auf Entdeckungstour zu gehen. Das Ergebnis kann dann zwar eine Abholung zu sehr früher Stunde sein, aber würde das nicht wieder wettgemacht werden, indem Du in die Maya Bay fährst (zur Zeit geschlossen) und noch keine Touristenscharen dein Boot versuchen zu entern?! Du zu den Ersten am Morgen gehörst, die die Ruinen von Coba hinaufsteigen, bevor die großen Busse einfallen?!

Speziell in Städten ist es oft nicht nötig einen überteuerten Guide zu engagieren oder sich einer Tour anzuschließen. Denn genau für diese Situationen hast Du meinen Reisekompass. In Ländern wie Chile kommt es ganz auf das Gebiet an. Aufgrund von extremer Höhe in manchen Regionen macht es dort oft Sinn sich einer organisierten Tour anzuschließen, um seinem Körper gerade zwischen den Stopps etwas Erholung zu gönnen. Preislich ist dies auch wirklich akzeptabel. Wie Du siehst ist in der einen Region eine Tour auf eigene Faust viel günstiger und deutlich flexibler, in einer anderen bietet eine organisierte Tour mehr Vorteile. Die Auswahl ist stark abhängig von Infrastruktur, Kostenniveau, Privatsphäre und Sicherheit.

REISEN ZUM FAIREN PREIS

Ein wichtiger Kostenfaktor sind die Transfers und Guides vor Ort. Bei vielen Rundreise Veranstaltern hast du ständig private Transfers und Guides im Reisepreis inkludiert, die dich den ganzen Tag über begleiten. Das kann manchmal ganz angenehm sein, auf die gesamte Reise gesehen wird dies aber auch extrem kostspielig und vielleicht auch nicht immer benötigt.

Warum brauche ich also in Bangkok einen privaten Transfer, wenn ich viel günstiger und schneller mit der Metro fahren kann und mein Hotel auch noch an besagter Haltestelle liegt?! Auf Bali ist ein privater Fahrer wiederum komfortabel und preiswert und sollte in deiner Planung nicht fehlen.
In Singapur macht ein privater Transfer absolut keinen Sinn, entweder entscheidest du dich hier für das Taxi (in der Regel günstiger als ein privater vorgebuchter Transfer) oder je nach Lage des Hotels für die Metro. Genauso ist ein täglicher Guide in Japan viel zu teuer und absolut nicht nötig, in Rio de Janeiro würde ich allerdings immer einen Guide bevorzugen, schon allein dem Sicherheitsaspekt geschuldet.

Wie du siehst kommen hier immer mehrere Aspekte zusammen. Vielmehr soll meine Reiseplanung eine gute Mischung aus Kosten und Nutzen darstellen und dir damit ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis bieten. Und ganz wichtig, das Kulturerlebnis sollte auch nicht völlig auf der Strecke bleiben, denn dafür fahren wir doch in den Urlaub oder etwa nicht?

So können viel mehr Menschen zu fairen Preisen reisen und nur das bezahlen was sie auch wirklich benötigen! Ist dir aber dennoch eher danach, alles mit privaten Transfers und Guides vor Ort zu buchen, weil du dringend eine Auszeit brauchst, in der du verwöhnt wirst, aber auf eine individuelle Rundreise nicht verzichten möchtest, dann kann ich dir natürlich auch diesen Wunsch erfüllen.

Möchtest du das High Class Erlebnis, dann buche mich als deine persönliche Reisebegleitung mit auf deiner individuellen Rundreise. Nähere Infos folgen in Kürze! Und das Beste ist, dass in diesem Fall deine Beratungsgebühren bis zum Paket „Komfort“ verrechnet werden. Für das Paket „Premium“ gibt es eine anteilige Verrechnung.