Zuletzt aktualisiert am 12. Februar 2021 von Reiselicious

Seit Mitte der 50er Jahre ist der Riel (KHR) die offizielle Währung des Landes. Während der Zeit der Roten Khmer wurde die Währung abgeschafft und nach der Schreckensherrschaft der Roten Khmer im Jahr 1980 wieder eingeführt. Das Vertrauen in die Währung war aber bereits verloren. Deshalb wurde zusätzlich der US-Dollar als offizielles Zahlungsmittel eingeführt. Hauptsächlich werden US-Dollar im Tourismus und größeren Geschäften verwendet. Die Inflationssicherheit macht ihn zum gängigen Zahlungsmittel gerade für Touristen. Auszeichnungen in Läden oder Restaurants finden direkt in US-Dollar statt.

Geld abheben

Geldautomaten (ATM’s) finden sich zahlreich in Kambodscha, gerade in Touristenregionen ist das kein Problem. Überwiegend erhältst du an den ATM’s auch nur US-Dollar Noten und kannst den Riel gar nicht erst wählen. Das ist aber kein Problem, denn hier ist es wirklich von Vorteil mit US-Dollar zu zahlen. Auch wenn ich sonst eher zur Landeswährung rate, hier macht meiner Meinung nach der Riel keinen Sinn. Eine Abhebung ist leider selten kostenlos, auch wenn du eine Kreditkarte hast, mit der du kostenlos Geld abheben kannst. Die Service Gebühr am Automaten liegt bei ca. 5 US-Dollar. Es macht Sinn, nicht zu viele kleine Abhebungen zu machen, denn die Gebühren werden in der Regel nicht prozentual, sondern pro Abhebung berechnet. Mit Visa und Mastercard gibt es keine Akzeptanzschwierigkeiten. Infos zur besten Reisekreditkarte gibt es in diesem Beitrag:

Reisekreditkarte – Welche ist die Beste?

Bargeld & kleine Scheine in Kambodscha

Hab immer genügend kleine Dollar Noten dabei. Scheine von mehr als 10 US-Dollar können oft nur schwer gewechselt werden. Sei vorsichtig am Automaten und gib lieber einen ungeraden Betrag à la 90 oder 95$ ein. Die Automaten werfen nämlich auch sehr gerne 100 US-Dollar Noten aus. Generell ist das Zahlen mit Kreditkarte nicht sehr gängig, ausgenommen in den bessern Hotels. Daher hab immer genug Bargeld dabei.

Gut zu wissen

  • Die kleinste Währung ist die 1 Dollar Note. Kambodscha verzichtet komplett auf Münzen und somit auch auf Cents. So kann es manchmal passieren, dass du Wechselgeld in Riel bekommst. Dies ist aber nicht der Rede wert.
  • US-Dollar Geldscheine auf ihren Zustand untersuchen, denn oftmals werden Scheine selbst mit kleinen Rissen nicht akzeptiert. Bekommt man einen solchen Schein ausgehändigt, sollte er sofort reklamiert werden
  • Solltest du in den Besitz von einer 2 US-Dollar Note kommen, weise diese ebenfalls zurück. Leider wirst du sie sonst oftmals in Kambodscha nicht mehr los.
  • Währungskurs 4000 Riel = ca. 1 USD
  • Was bei allen Auslandsreisen gilt: Es ist vorteilhaft mehrere Kreditkarten mitzuführen, falls eine mal verloren geht oder tatsächlich nicht akzeptiert wird. Kläre auch vorher mit deiner Bank ob die Karte für Bargeldabhebungen in Kambodscha freigegeben ist.
  • Deinen aktuellen Umrechnungskurs kannst du ganz bequem bei Oanda überprüfen und dir sogar die Entwicklung der letzten 180 Tage anschauen