Zuletzt aktualisiert am 5. Oktober 2020 von Reiselicious

Neben einigen guten beitragsfreien Reisekreditkarten gibt es auch eine Handvoll guter Bezahlkreditkarte, mit dessen erzeugte Umsätze Meilen bzw. Punkte gesammelt werden können. Leider lassen sich mit den beitragsfreien Kreditkarten eher keine Bonuspunkte bzw. Meilen sammeln. Diese gesammelten Punkte kann man gegen Prämien in Form von Flügen, Freinächte oder auch Sachprämien einlösen. Für Neuabschlüsse gibt es oftmals sogar noch einen großen Willkommensbonus. Es lohnt sich hier auf eine gute Aktion zu warten. Meine Favoriten möchte ich im Folgenden vorstellen. Verglichen werden die zwei Varianten der Lufthansa Miles & More, verschiedene American Express mit Membership Rewards, American Express mit Payback und Hilton Honors.

 

Miles & More Mastercard Blue

Miles & More Mastercard BlueJahresgebühr: 55€
Bargeld abheben: 2% mind. 5€
Fremdwährungen: 1.75%
Bonus sammeln: 1 Meile pro 2 Euro Umsatz (Miles & More Meilen)

Vorteile
  • Der Verfall der Meilen wird nach 3.000€ Umsatz/Jahr gestoppt 
  • Gutschein für ein Upgrade bei Avis (bei Abschluss)
  • 50€ Lufthansa Gutschein (bei Abschluss)
  • Avis Preferred Status + bis zu 25% Rabatt
  • Hohe Akzeptanz
Nachteile
  • 1,75% Auslandseinsatzgebühr
  • Keine Reiseversicherungen

 

 


 

Miles & More Mastercard Gold

Miles & More mastercard goldJahresgebühr: 110€
Bargeld abheben: 2% mind. 5€
Fremdwährungen: 1.75%
Bonus sammeln: 1 Meile pro 2 Euro Umsatz (Miles & More Meilen)

Vorteile
  • Der Verfall der Meilen wird gestoppt
  • Reiseversicherungen
  • Mietwagenvollkaskoversicherung (allerdings hoher Selbstbehalt)
  • Gutschein von Avis für eine Wochenendmiete
  • Avis Preferred Plus Status + bis zu 30% Rabatt
  • Hohe Akzeptanz
Nachteile
  • 1,75% Auslandseinsatzgebühr
  • Versicherungen mit hoher Selbstbeteiligung
  • Hohe Jahresgebühr

 

Sichere dir 20.000 Willkommenspunkte* bis zum 31.10.2020
Kein Mindestumsatz erforderlich!

 


 

Hilton Honors Kreditkarte

Hilton Honors KreditkarteJahresgebühr: 48€ (zur Zeit 5.000
Bargeld abheben: 2% mind. 5€ (mit DKB-Abrechnungskonto kostenlos)
Fremdwährungen: 1,95%
Bonus sammeln: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz (Hilton Honors Punkte)

Vorteile
  • Sofortiger Hilton Honors Gold Status (Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück, zusätzliche Punkte)
  • Hilton Honors Diamond Status ab 20.000 Euro Umsatz/Jahr (Zugang zur Executive Lounge)
  • 2 Punkte pro 1 Euro Umsatz in Hilton Hotels
  • Beim Buchen mit Punkten ist die 5. Nacht gratis
  • Kostenlos Geld abheben in Verbindung mit der DKB als Abrechnungskonto
  • Partnerkarte für nur 36€/Jahr mit Gold Status
Nachteile
  • Im Ausland fallen hohe Gebühren an
  • Bargeldabhebung nur kostenlos in Verbindung mit einem DKB-Abrechnungskonto
  • keine Punkte für Tankumsätze

 

 

                               

Sichere dir 5.000 Willkommenspunkte*
Kein Mindestumsatz erforderlich!

 


 

American Express Green Card

American Express Green CardJahresgebühr: 60€ (nicht mehr kostenlos im 1. Jahr)
Bargeld abheben: 4% mind. 5€
Fremdwährungen: 2%
Bonus sammeln: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz (Membership Rewards)

Vorteile
  • Die gesammelten Punkte können zu vielen Vielfliegerprogrammen transferiert werden. In der Regel im Verhältnis 5:4 (20.000 Punkte = 16.000 Meilen) oder 4:3 (20.000 Punkte = 15.000 Meilen)
  • Es kann ein Meilenturbo für 15 Euro im Jahr aktiviert werden. Anschließend sammelt man 1,5 Punkte pro Euro
  • Partnerkarte inklusive
  • Ab 9.000 Euro Jahresumsatz entfällt die Jahresgebühr
  • Komfort-Reiseversicherungen wie z.B. bei Gepäckverspätung
  • Status bei Autovermietungen wie z.B. Sixt und Hertz
Nachteile
  • Im Ausland fallen hohe Gebühren an
  • Geringere Akzeptanz
  • Wenige Reiseversicherungen, dafür unter bestimmten Bedingungen kostenlos

 

 

NEU!! (Stand Mai 2020)

Leider wird für die Amex Green Card kein Neukundenbonus in Form eines 20€ Startguthabens oder 5.000 Membership Rewards Punkte mehr gewährt. Dies ist eine deutliche Konditionsverschlechterung, da nun auch der Mindestumsatz von 4.000€ auf 9.000€ pro Jahr angehoben wurde, damit die Jahresgebühr entfällt.

Lässt du dich allerdings von einem bestehenden Inhaber einer American Express Kreditkarte werben, so erhältst du sogar satte 10.000 Membership Rewards Punkte für den Neuabschluss der Amex Green Kreditkarte. Wenn du niemanden kennst, kann ich dir gerne eine Einladung schicken. Schreib mir einfach eine Mail an info@reiselicious.com

und ich schicke dir einen Einladungslink. Dieser Link gilt für alle drei Kreditkarten Green, Gold und Platinum. Wenn du dich also zwischenzeitlich umentscheidest, einfach auf „andere Karte auswählen“ klicken und die gewünschte Karte anwählen. Der Willkommensbonus ändert sich dann entsprechend der gewählten Karte.

Wenn du Hilfe benötigst, sag mir einfach Bescheid. Für die Bonuspunkte der Amex Green Card gibt es keine Bedingungen. Bei der Amex Gold Card musst du z.B. in den ersten 3 Monaten mindestens 3.000€ ausgeben, sonst werden die Punkte nicht gut geschrieben.

 


 

American Express Gold Card

American Express GoldJahresgebühr: 144€ (zur Zeit 0€ in den ersten 6 Monaten, kann abweichen) 
Bargeld abheben: 4% mind. 5€
Fremdwährungen: 2%
Bonus sammeln: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz (Membership Rewards)

Vorteile
  • Die gesammelten Punkte können zu vielen Vielfliegerprogrammen transferiert werden. In der Regel im Verhältnis 5:4 (20.000 Punkte = 16.000 Meilen) oder 4:3 (20.000 Punkte = 15.000 Meilen)
  • Es kann ein Meilenturbo für 15 Euro im Jahr aktiviert werden. Anschließend sammelt man 1,5 Punkte pro Euro
  • Partnerkarte inklusive
  • Reiseversicherungen
  • beitragsfrei in den ersten 6 Monaten (je nach Aktion kann dies abweichen)
  • Status bei Autovermietungen wie z.B. Sixt und Hertz
Nachteile
  • Im Ausland fallen hohe Gebühren an
  • Geringere Akzeptanz
  • Hohe Jahresgebühr

 

 

6 Monate beitragsfrei in Form eines 

                               

Startguthabens von 72€*
(bis zum 04.11.20 sogar 144€)

Mindestumsatz von EUR 3000,- innerhalb der ersten 6 Monate!

 

Ein meiner Meinung nach noch besseres Angebot 

                               

Erhalte 20.000 Bonus Punkte
(bis zum 04.11.20 sogar 40.000 Punkte)
 
 

für den Neuabschluss!! 
Hierfür kann ich dich werben, schreib mir dafür einfach eine E-Mail an info@reiselicious.com !
Mindestumsatz hier ebenfalls EUR 3000,- innerhalb der ersten 6 Monate!

 



American Express Platinum Card

American Express Platinum CardJahresgebühr: 660€
Bargeld abheben: 4% mind. 5€
Fremdwährungen: 2%
Bonus sammeln: 1 Punkt pro 1 Euro Umsatz (Membership Rewards)

Vorteile
  • Die gesammelten Punkte können zu vielen Vielfliegerprogrammen transferiert werden. In der Regel im Verhältnis 5:4 (20.000 Punkte = 16.000 Meilen) oder 4:3 (20.000 Punkte = 15.000 Meilen)
  • Es kann ein Meilenturbo für 15 Euro im Jahr aktiviert werden. Anschließend sammelt man 1,5 Punkte pro Euro
  • Zugang zu über 700 Flughafen-Lounges für bis zu vier Personen (2x Priority Pass)
  • Zugang zu American Express Lounges am Flughafen (hauptsächlich USA)
  • Platinum Zusatzkarte inklusive (beide aus Metall)
  • Gold Status bei vielen Hotelketten
  • Status bei Autovermietungen wie z.B. Hertz
  • 200€ Reiseguthaben pro Jahr
  • 200€ Sixt ride Guthaben pro Jahr
  • Viele Reiseversicherungen
  • Kostenfreie Ersatzkarte
Nachteile
  • Im Ausland fallen hohe Gebühren an
  • Selbstbeteiligung bei den Reiseversicherungen
  • Geringere Akzeptanz
  • Extrem hohe Jahresgebühr

 

 

                               

Startguthabens von 100€*
Mindestumsatz von EUR 6000,- innerhalb der ersten 6 Monate!

 

Ein meiner Meinung nach noch besseres Angebot 

                               

Erhalte 30.000 Bonus Punkte 
für den Neuabschluss!! 
Hierfür kann ich dich werben, schreib mir dafür einfach eine E-Mail an info@reiselicious.com !
Mindestumsatz hier ebenfalls EUR 6000,- innerhalb der ersten 6 Monate!

 



American Express Payback

Payback American ExpressJahresgebühr: 0€
Bargeld abheben: 4% mind. 5€
Fremdwährungen: 2%
Bonus sammeln: 1 Punkt pro 2 Euro Umsatz (Payback)

Vorteile
  • Dauerhafte kostenlose Kreditkarte
  • Zusatzkarte inklusive
  • Zusätzlich zum Umsatz werden reguläre Punkte bei Payback-Partnern gesammelt
  • Paybackpunkte können zu 1:1 zu Miles & More transferiert werden
  • Aktivierung eines Meilen Turbos möglich (2 Punkte pro 2 Euro Umsatz) für 35 Euro/Jahr
Nachteile
  • Im Ausland fallen hohe Gebühren an
  • Geringere Akzeptanz
  • keine Punkte für Tankumsätze

 

 

Lohnt es sich also Punkte bzw. Meilen mit einer Kreditkarte zu sammeln?

Jein, denn grundsätzlich ist es stark vom Nutzungsverhalten der Person abhängig. Nur für einen lohnenden Startbonus eine solche Kreditkarte abzuschließen, macht in meinen Augen allerdings keinen Sinn. Die Antwort ist abhängig vom erwarteten Umsatz mit der Kreditkarte und wie hoch die Jahresgebühr im Verhältnis dazu ist. Der Einsatz dieser Kreditkarten im Ausland ist aufgrund der Höhe der Auslandseinsatzgebühr nicht sehr sinnvoll. Allerdings bieten einige dieser Kreditkarten widerrum Reiseversicherungen an, die an den Einsatz der Kreditkarte gebunden sind. Möchtet ihr diese in Anspruch nehmen, kommt man nicht drum rum.

Außerdem gibt es bei Anbietern wie z.B. Expedia* immer die Möglichkeit, die Unterkunft sofort zu bezahlen. Hierbei findet die Zahlung in Euro direkt an Expedia statt. Dies beschert euch Punkte durch den Einsatz der Kreditkarte und spart euch die Auslandseinsatzgebühr. Bucht ihr eine stornierbare Rate, wird der bezahlte Betrag ohne Wechselkursschwankungen 1:1 bei einer Stornierung zurückgezahlt. Und Expedia ist hier wirklich schnell mit der Rückzahlung. Innerhalb von wenigen Tagen hatte ich das Geld prompt auf meiner Kreditkarte zurück. Direkt bezahlen birgt natürlich aber auch den Nachteil, dass ihr das Geld dann nicht mehr zur Verfügung habt.

Fazit zu den Kreditkarten

Am besten eignet sich meiner Meinung nach die American Express Green Card zum Sammeln von Punkten in Relation zu den Kosten. Denn bei einem bestimmten Mindestumsatz ist diese Karte sogar kostenfrei. Gerade für Einsteiger eine gute Alternative. So könnt ihr einfach und günstig die Vorteile des Membership Rewards Programm nutzen. Möchtet ihr den Mindestumsatz dennoch vermeiden, ist die Payback American Express die richtige Wahl. Allerdings seid ihr hier auf das Lufthansa Miles & More Programm festgelegt. Wenn ihr gerne in Hotels der Hiltonkette schlaft und dazu auch gerne von kostenlosem Frühstück, Upgrades und Zugang zur Executive Lounge profitiert, dann bekommt ihr so äußerst günstig an einen guten Hotelstatus mit der Hilton Honors Visa Card. Und die Karte rentiert sich oft schon nach der ersten Buchung.

Die Akzeptanz der American Express ist in Deutschland zwar geringer als von Visa oder Mastercard, aber zumindest die meisten Payback-Partner akzeptieren die American Express. Auch bei Online-Einkäufen wie z.B. Kleidung, Flügen, Technik etc. kannst du die American Express häufig als Zahlungsmethode auswählen. Gerade auch beim Shopping über Amazon* kannst du die Amex perfekt einsetzen. Selbst wenn das nicht direkt funktioniert, so habt ihr oft die Möglichkeit über Paypal zu bezahlen und dort eure American Express zu hinterlegen. Wenn ihr die Auslandseinsatzgebühr nicht scheut, so findet ihr im Urlaub z.B. in Nord- und Südamerika oder auch Australien und Neuseeland eine deutlich höhere Akzeptanz. Grundsätzlich eignet sich aber eher eine Kreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr für den Urlaub. Passend dazu also am besten noch eine kostenlose Reisekreditkarte ohne Auslandseinsatzgebühr und ihr seid bestens ausgestattet! Alle Infos dazu findest du in diesem Beitrag:

Reisekreditkarte – Welche ist die Beste?

Alle Verweise bzw. Links, die mit einem * markiert sind, sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf diesen Link klickst und darüber eine Buchung bzw. einen Kauf abwickelst, dann erhalte ich dafür eine kleine Provision. Nur für das Setzen des Verweises erhalte ich kein Geld. Für dich entstehen keine Mehrkosten gegenüber einem Kauf ohne Link. Mit der Nutzung der Links unterstützt du meine Arbeit und dafür danke ich dir bereits jetzt!

 

Hinweis
Dieser Artikel und alle darin enthaltenen Informationen wurden mit großer Sorgfalt recherchiert und nach Bestem Wissen niedergeschrieben. Dennoch kann es sein, dass sich Bedingungen ändern oder bestimmte Inhalte nicht vollständig wieder gegeben wurden. Daher sind alle Angaben ohne Gewähr.